Völkerrecht in der Praxis


Ein kleiner Veranstaltungstipp für die Uni Göttingen  – Donnerstag, 19. Juli um 18:00, ZHG 101:

Völkerrecht in der Praxis, ein Vortrag, der einen Einblick in die gegenwärtigen Herausforderungen des Humanitären Völkerrechts liefern soll.

Wie sieht das Berufsleben eines Völkerrechtlers eigentlich aus? Was für Möglichkeiten gibt es? Was für Erfahrungen kann man damit sammeln? Welche Voraussetzungen muss man mitbringen?

Um diese Fragen beantworten zu können hat die ELSA-Göttingen in Zusammenarbeit mit dem Göttinger Verein des Internationalen Rechts e.V. und dem Lehrstuhl für Allgemeines Völkerrecht von Prof. Dr. Paulus den Referenten Ph. D. Philip Spoerri aus Genf an die Universität Göttingen eingeladen. Aus der Perspektive und in der Praxis des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes berichtet er über Erlebnisse und Möglichkeiten, die dieses Rechtsgebiet mit sich bringen kann. Von Einsätzen in Israel, Kuwait oder Yemen bis hin zu Afghanistan oder der Demokratischen Republik Kongo, Ph. D. Philip Spoerri kann aus den verschiedensten Blickwinkeln der Welt von seinen Erfahrungen erzählen und so einen Einblick in die Praxis des Völkerrechts bieten.

Die ELSA-Göttingen freut sich sehr, euch diesen Vortrag ermöglichen zu können und hofft auf einen gut besuchten Hörsaal!

www.elsa-goettingen.de

Nähere Information zu dieser Veranstaltung finden sich auch hier  bei Facebook.

Verwandte Artikel:

Tags: , , , ,

Category: Allgemein

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu senden..